Hans Peter Zierl Das Heimaufenthaltsgesetz

Datum: Dienstag, 09.04.2019
Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr
Ort: Diakonie Akademie, Haus Bethanien, 4210 Gallneukirchen

Inhalte und Grundlagen des Heimaufenthaltsgesetzes (HeimAufG)

Das Recht auf persönliche Freiheit ist ein Menschenrecht und steht jeder/jedem Einzelnen von uns zu. Zum Recht auf persönliche Freiheit gehört auch das Recht auf Bewegungsfreiheit, das durch das Heimaufenthaltsgesetz gesichert werden soll. Menschen, die in Einrichtungen leben, sind häufig von Freiheitsbeschränkungen betroffen. Das heißt, ihre Bewegungsfreiheit wird durch verschiedene Maßnahmen eingeschränkt. Das Heimaufenthaltsgesetz regelt, unter welchen Voraussetzungen eine Freiheitsbeschränkung von wem angewendet werden darf. Das Ziel ist dabei, immer nur so kurz wie nötig und als letzte Möglichkeit eine Maßnahme zur Freiheitsbeschränkung zu setzen.

Inhalte/Ziele:
- Allg. Grundlagen und Geltungsbereich des HeimAufG
- Definition des Begriffs Freiheitsbeschränkung
- Voraussetzungen einer Freiheitsbeschränkung
- Vertretung der HeimbewohnerInnen
- Gerichtliche Überprüfung der Freiheitsbeschränkung
- Wer haftet bei Freiheitsbeschränkung?

Methoden:
Vortrag, Praxisbeispiele, Diskussion

Trainer: Hofrat Dr. Hans Peter Zierl (Bezirkshauptmann a. D.)
TeilnehmerInnen-Anzahl (max.): 20
Anmeldung:
bis 9. März 2019
Seminarpreis: EUR 95,- (inkl. 10 % MwSt. und Obst)
Zielgruppe: Interessierte aus Sozial- und Gesundheitsberufen

Hans Peter Zierl
Anmeldeformular