Jörg Fuhrmann Demenz und ICH

Datum: Dienstag, 19.11.2019
Zeit: 9:00 - 17:00 Uhr
Ort: Diakonie Akademie, Haus Bethanien, 4210 Gallneukirchen

Von der Bedeutung "meiner Selbst"

Pflege braucht Selbstwert, aber noch mehr braucht Selbstwert Pflege! Gerade die herausfordernde Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz beansprucht ganz viel "meiner Selbst". Pflege bedeutet gelebtes Ich und gelebte Emotion. Vielmehr noch, es ist die Begegnung mit mir selbst, das Wahrnehmen der eigenen Befindlichkeit, der persönlichen Bedürfnisse, Ängste und Emotionen. Eine authentische und sensible Begegnung mit der eigenen Persönlichkeit eröffnet uns Wege, Menschen mit Demenz zu erreichen und Ihnen dort zu begegnen, wo sie gerade sind. Sie dort abzuholen, wo sie sich emotional befinden. Betreuungssituationen lebbar zu gestalten.

Inhalte:
Reflexion des eigenen Tuns, Verhalten & Reaktion, Wirkung durch Reduktion

Ziele:
Erkennen, wie sehr eigene Emotionen und Bedürfnisse die Pflegebeziehung beeinflussen und wie wichtig es ist, meinen eigenen Selbstwert zu stärken. Wert der Stabilität der Pflegeperson

Methoden:
Vortrag, Fallbeispiele, Wahrnehmungsübungen, Diskussionen

Trainer: Jörg Fuhrmann, MSc (palliative-care) (Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger, Trauer- & Krisenintervention, Sachwalter)

TeilnehmerInnen-Anzahl (max.): 17
Anmeldung:
bis 19. Oktober 2019
Seminarpreis: EUR 190,- (inkl. 10 % MwSt. und Verpflegung)
Zielgruppe: Interessierte aus Sozial- und Gesundheitsberufen

Dieses Seminar können Sie individuell für Ihre Einrichtung, Ihr Team oder einen anderen Personenkreis buchen. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf und Interesse an Sabine Eder, MA; Telefon 07235/65 505-1416 bzw. 0664/88 97 20 06;
 s.eder@diakonie-akademie.at

Jörg Fuhrmann
Anmeldeformular